Funktionstest

Ein Funktionstest, auch Elektro-Emulations-Test genannt, wird oft bei vorgefertigten Komponenten vor der Endmontage durchgeführt.

 

Der Funktionstest simuliert/emuliert die reale Umgebung und erzwingt so Schaltvorgänge, die sonst nur im eingebauten Zustand überprüft werden können. Dabei werden Spannungen, Ströme und andere Messgrößen so eingestellt, Schaltfolgen so abgearbeitet, wie sie in der Realität ablaufen werden.

 

Ein im Editor programmierter Testschritt enthält Steuerungsbefehle, die nach der Übersetzung durch den Compiler während des eigentlichen Tests den Zustand im Prüfling / UUT verändern. Die Verschaltung der dazu notwendigen externen Spannungen erfolgt über Testpunktkarten, Powerkarten oder die Remote-Schnittstelle.

 

Anschließend prüft oder misst ein elektrischer Test die Folgen des Schaltvorgangs. Damit stellt der Test Schritt für Schritt sicher, dass die Komponenten korrekt interagieren, Leistung und Timing stimmen.

 

Testmöglichkeiten:

 

Anwendungsbeispiele:

  • Anzeige- und Bedieneinheiten
  • KFZ-Zentralelektriken
  • Armaturentafeln
  • Schaltschränke
  • Komplett-Fahrzeuge
  • Haushaltsgeräte

 

Besitzt ein Hersteller eine Zertifizierung nach ISO 9001, so erfolgt häufig pro Prüfling eine Protokollierung  und für die Rückverfolgung oder die Auswertung in einer Statistik in einer Datenbank zu speichern.

Verwandte Begriffe:

Niederspannungstest