Relais- und Sicherungsbox

Verdrahtungstest und Funktionstest eines Fahrzeug-Kabelsatzes und integrierter Relais- und Sicherungsbox mit einem WK 260 PC Testgerät

Prüfaufgabe

Ein Automobilzulieferer fertigt komplette Bordnetze mit einer integrierten Relais- und Sicherungsbox. Abhängig von den Kundenwünschen hinsichtlich der Fahrzeugausstattung haben sowohl das Bordnetz selbst als auch die integrierte Relais- und Sicherungsbox eine sehr hohe Variantenvielfalt. Jeder Prüfling unterscheidet sich dabei durch die vom Kunden bestellte Ausstattung, wie z.B. Schiebedach, Sitze, Infotainment und muss somit individuell und in der vorgegebenen Taktzeit der Fertigungsanlage getestet werden.

 

Im Rahmen des Verbindungstests und des Funktionstests müssen die Verbindungen und die Relais geprüft werden. Dabei ist es für beide Testarten zwingend erforderlich, die Relais zu aktivieren.

 

Lösung

Die Steckverbinder des Bordnetzes werden mit den entsprechenden Testmodulen am Prüftisch adaptiert. Die Kontaktierung entsteht dabei über Federkontaktstifte, die in die Testmodule integriert sind.

 

Der zu prüfende Kabelsatz wird anschließend mit Hilfe eines Barcode-Scanners identifiziert und die entsprechenden Informationen aus dem betriebseigenen ERP-System an die Programmier- und Prüfsoftware IVISion Studio übertragen. Aus den eingelesenen Daten des Barcodes wird das entsprechende Prüfprogamm erstellt und automatisch gestartet. Im Test werden die Relais aktiviert und die Verbindungen aller Leitungen auf Durchgang und Kurzschluss getestet.

 

Nach Abschluss des Tests werden die benötigten Protokolle geschrieben und archiviert. Liegt ein Fehler vor, wird eine Reparatur-Information erstellt. Ist das Testergebnis „Gut“, wird ein Label für die Befestigung am Kabelsatz gedruckt.

 

Ergebnis / Besonderheit

Bedingt durch die integrierten Relais können die Leitungen des Kabelsatzes nicht ohne eine Aktivierung der Relais geprüft werden. Das WK 260 PC Testgerät von WEETECH ist für diese Aufgabe besonders gut geeignet, da es über die Möglichkeit der Verschaltung einer externen Spannung auf die Schaltmatrix verfügt. Damit ist keine separate Einheit zur Relaisaktivierung notwendig.

 

Das WK 260 PC Testgerät wurde vom Kunden wegen seiner hohen Flexibilität und der Möglichkeit, externe Spannungen zu verschalten, gewählt. Damit konnte der Aufbau der gesamten Testeinrichtung einfacher gestaltet und zusätzliche Kosten vermieden werden.

Relais- und Sicherungsbox in einem Personenkraftwagen