Diese Webseite nutzt Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Dies sind sogenannte funktionelle Cookies bzw. Session-Cookies.

Darüber hinaus verwenden wir einige Tracking-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

W 454 HV und W 454 SHV

Die Testsysteme für spezielle Ansprüche

Die W 454 HV und W 454 SHV Testsysteme prüfen mit Spannungen bis zu 5.100 Vdc / 3.600 Vac. Damit sind sie für die zukünftigen Herausforderungen in der Bahnindustrie und der Automobilindustrie bestens gerüstet.

 

Mit den Testsystemen sind Durchgangsmessungen im Milliohm-Bereich, Isolationsmessungen im Gigaohm-Bereich, sowie Messungen von Bauteilen wie Widerständen, Kondensatoren, Spulen, Relais etc. möglich – ideal für Tests von Kabeln, Kabelbäumen und Verdrahtungen in der Antriebstechnik von hochentwickelten Schienenfahrzeugen wie z. B. Hochgeschwindigkeitszüge sowie im immer stärker wachsenden Bereich der Elektromobilität („eMobility“).

 

Highlights

  • Hohe Leistungsfähigkeit für spezielle Anforderungen
  • Hochspannung auch in der verteilten Matrix
  • Automatische Prüfprogrammerstellung

 

 

Hohe Leistungsfähigkeit für spezielle Anforderungen

  • Programmierbare Strom-/Spannungsquellen mit bis zu 3 A und
    bis zu 5.100 Vdc / 3.600 Vac
  • Verschiedene Generatoren für Hochstromanwendungen bis 25 A lieferbar
  • Integration von Hochspannungsgeneratoren mit 500 VA und mehr ermöglichen Testanwendungen nach DIN EN 50343 (Regeln für die Installation von elektrischen Leitungen in Bahnfahrzeugen)

 

Hochspannung auch in der verteilten Matrix

  • Bis zu 500.000 Testpunkte möglich
  • Leistungsfähige ETE 454 HV Erweiterungseinheiten mit eigener Spannungsversorgung in verschiedenen Größen und Ausführungen
  • Kompakte, gewichtsoptimierte Matrixkoffer ohne eigene Spannungsversorgung
  • Kurze Adaptionskabel

    • Vereinfachte Adaption des Prüflings
    • Erhöhte Arbeitssicherheit
    • Verbesserte Messgenauigkeit gegenüber langen Adaptionskabeln

 

Breites Spektrum an Messmethoden und Hardware-Optionen

  • Normgerechte Hochspannungsschalteinheit zur einfachen Integration externer Sicherheitskreise, z. B. Lichtvorhang, Prüfkäfig
  • Externe Generatoren für Funktionstests bis 125 Vdc / 250 Vac
  • RLC-Meter zur Messung von beliebigen Kombinationen von Widerstand (R), Induktivität (L) und Kapazität (C) mit programmierbarer Frequenz optional verfügbar
  • Kostenoptimierter Aufbau mit Testpunktmodulen unterschiedlicher Spannungsspezifikationen für unterschiedliche Testschritte
  • Große Auswahl an Ausgangsteckern inkl. besonders robuster Industriestecker

 

Benutzerfreundliche Programmiersoftware CEETIS

  • Automatische Prüfprogrammerstellung auch für komplexe Funktionstestaufgaben unter Verwendung einer Bauteilebibliothek
  • Graphische Anzeige der Netzliste
  • Innovative ID-Chips zum wahlfreien Anschließen der Adaptionskabel an beliebige Ausgangsstecker

    • Keine zeitaufwändige Zuordnung von Steckern
    • Keine Fehler aufgrund falscher Verbindungen

W 454 HV Testsystem mit 2 MC 8+16 Matrixkoffern
Schemazeichnung eines W 454 HV Testsystems mit verteilter Matrix mit Erweiterungseinheiten und Matrixkoffern unterschiedlicher Konfiguration

Typische Anwendungen

  • Hochspannungstest von sicherheitsrelevanten Kabelsätzen aus dem Bahnbereich und der Automobilbranche
  • Prüfung von sowohl passiven Bauelementen als auch elektronischen Baugruppen
  • Schutzleiter- oder Hochstromprüfungen bis zu 25 A
  • Test von Verdrahtungen, deren normale Betriebsspannung den Wert von 240 V übersteigt
  • Funktionsprüfung von Schaltern und Relais

Unterstützte Testarten

  • Verbindungstest
  • Schlusstest
  • Bauteiltest
  • Isolationstest
  • Spannungsfestigkeitstest
  • Funktionstest von Tastern und Schaltern
  • Funktionstest von Relais
  • Bauteiltest mit RLC-Meter